image-2381

Nächstes Hammer-Wochenende für Damen 1

Auf die Damen 1 des TuS Steißlingen wartet auch an diesem Wochenende wieder eine harte Aufgabe. Erneut müssen unsere Damen gleich doppelt ran. Der nächste Doppelspieltag steht auf dem Programm. Dieses Mal empfängt der TuS jedoch in heimischer Halle den TSV Heiningen und am Tag darauf die HSG Würm-Mitte.

Vorbericht 19. und 20. Saisonspiel, 3. Liga Staffel F

TuS Steißlingen – TSV Heiningen

Samstag 12.03.2022, 20:00 Uhr, Mindlestalhalle, Steißlingen

TuS Steißlingen – HSG Würm-Mitte

Sonntag, 13.03.2022, 16:30 Uhr, Mindlestalhalle Steißlingen

Der TSV Heiningen befindet sich aktuell auf dem vorletzten Tabellenplatz. Abgeschlagen mit nur 4 Punkten kann der TSV das rettende Ufer nur noch rechnerisch erreichen. Auch das Hinspiel war eine klare Angelegenheit für unsere Damen. Das Spiel in Heiningen endete damals mit 18:29 für den TuS. Auch die letzten Spiele haben kein wirkliches Aufbäumen des TSV erkennen lassen. Mit 5 Niederlagen am Stück reist der TSV am Samstag nach Steißlingen. Auch wenn vieles gegen den TSV spricht, sollte der TuS diese Aufgabe auf keinen Fall auf die leichte Schulter nehmen. Gerade der TuS hat immer noch mit Corona- und Verletzungspech zu kämpfen. Deshalb bleibt noch offen, welche Spielerinnen dann am Samstag wirklich wieder fit auflaufen können. Zudem hat der TSV mit Kathrin Bleirer eine sehr torgefährliche Spielerin in den eigenen Reihen, die mit schon 108 Toren zu den besten Werferinnen der Liga gehört. Deshalb muss der TuS auch in diesem Spiel erneut alles in die Waagschale werfen, um nicht am Ende als überraschender Verlierer vom Feld zu gehen.

Am späten Sonntagnachmittag wartet dann zum Abschluss mit der HSG Würm-Mitte ein weiteres Team aus dem unteren Tabellendrittel. Die HSG hat mit 13 Punkten ganze 6 Punkte Rückstand auf das rettende Ufer und Platz 6, den momentan der TuS belegt. Für die HSG besteht durchaus noch eine kleine Chance, dieses Ziel erreichen zu können. Dafür wären 2 Punkte gegen den direkten Konkurrenten echte Big-Points. Mit einer Niederlage würde sich die HSG jedoch wahrscheinlich vorzeitig aus dem Kampf um den sicheren Klassenerhalt verabschieden. Ein Alles- oder Nichts-Spiel für die HSG. Für den TuS geht es genau darum, den nächsten direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt entscheidend zu distanzieren. Diese Chance wollen unsere Damen unbedingt nutzen. Im Hinspiel hatte der TuS noch eine bittere 29:24 Niederlage hinnehmen müssen. Die HSG wird mit zuletzt zwei Siegen im Rücken voller Selbstvertrauen ins Spiel gehen. Aus den genannten Gründen wird ein sehr brisantes Duell zu erwarten sein.

Die Mannschaft hofft auch für diese schwierigen Aufgaben wieder auf die Unterstützung der Fans, um auch die letzten Kraftreserven wieder mobil machen zu können, um aus diesem Wochenende wörtlich 4 Punkte mitnehmen zu können.